Coronavirus: Regelungen zum Schulstart am 12. August · Corona-Übersicht

05.03.2002

Mutter Courage ganz modern

Dieser Artikel ist ein Pressebericht der Ruhr Nachrichten über das SGS. ruhrnachrichten.de/selm

„Wir wiederholen die Szene, ihr glotzt ins Fernsehen“, so gab Andrea Heming, Leiterin der Theater AG des Städtischen Gymnasiums, am Samstag die Anweisungen an die Akteure.

Die Proben zur Theateraufführung „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Berthold Brecht laufen auf Hochtouren. „Wir haben nach den Sommerferien mit dem Theaterstück begonnen und nach den Ereignissen des 11. September das Bühnenstück modernisiert und es von Szene zu Szene ein wenig näher zur Gegenwart gerückt“, so Andrea Heming, die die Fächer Sozialwissenschaften und Deutsch am Gymnasium unterrichtet. Die Zuschauer dürfen gespannt sein auf die Szenen aus dem Jahr 1624, die sich mitten im Dreißigjährigen Krieg abspielen.

Für 17 Darsteller hieß es am Samstag den ganzen Tag über proben, proben und nochmals proben, denn bis zur Generalprobe am Donnerstag und den Aufführungen am Freitag (8. März) und Samstag (9. März), jeweils um 19.30 Uhr, bleibt nur noch wenig Zeit. Der Eintritt für Erwachsene beträgt fünf Euro, für Schüler drei Euro. Jeweils ein Euro des Eintrittspreises geht an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“.

Mutter Courage und ihre Kinder (2002)

05.03.2002 · Ruhr Nachrichten (Ba)

 

Startseite nach oben

Städtisches Gymnasium Selm · Campus 5 · 59379 Selm
© 2000-2019. Alle Rechte vorbehalten.
Das SGS ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Aktuelles | Schule | Fachbereiche | Personen | Service
Suche | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum