24.05.2013

Abiturienten haben ihre Ergebnisse

Dieser Artikel ist ein Pressebericht der Ruhr Nachrichten über das SGS. ruhrnachrichten.de/selm

Banges Warten, Tränen und Jubel: Die Abiturienten des Städtischen Gymnasiums haben am Donnerstagvormittag ihre Ergebnisse bekommen. Bei Max Zimmermann (G9) lief alles nach Plan. Theresa Manten (G8) muss in die Mathe-Nachprüfung.

Bei der 18-Jährigen gab es fünf Punkte Unterschied zwischen der Vornote und dem Ergebnis der Abiturklausur. Deshalb wartet Anfang Juni die so genannte Abweichungsprüfung auf sie. „Das ist schon ein bisschen ärgerlich“, sagt die Abiturientin. Bei einem guten Ergebnis kann sie aber auch ihren Notendurchschnitt um ein Zehntel verbessern.

Gut 40 der insgesamt 188 Schüler im G8- und G9-Jahrgang am Städtischen Gymnasium geht es wie Theresa. Manche müssen gleich in drei Fächern zur Nachprüfung antreten, um überhaupt zu bestehen. Zwei von ihnen haben aber auch die Traumnote 1,0 abgeräumt. „Es ist immer wieder aufregend und schön, den Schülern ihre Noten zu überbringen“, erzählt der Koordinator des G9-Jahrgangs, Thomas Schneider.

Für die vorläufige Notenvergabe wurden die Schüler – getrennt nach Jahrgängen – auf zwei Räume aufgeteilt. Dort wiederum gab die Reihenfolge der Nachnamen im Alphabet das Prozedere vor. Im G9-Jahrgang bildete Max Zimmermann den Abschluss der Liste. Er musste gut 90 Minuten warten, ehe er endlich Gewissheit über seine Ergebnisse hatte.

24.05.2013 · Ruhr Nachrichten

 

Startseite nach oben

Städtisches Gymnasium Selm · Campus 5 · 59379 Selm
© 2000-2019. Alle Rechte vorbehalten.
Das SGS ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Aktuelles | Schule | Fachbereiche | Personen | Service
Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum