27.06.2009

Oscar-Vergabe bei der Verabschiedung der Abiturientia

Dieser Artikel ist ein Pressebericht der Ruhr Nachrichten über das SGS. ruhrnachrichten.de/selm

Die Stars nahmen Abschied. Neun Jahre nach dem Beginn ihres Engagements ist nun Schluss: Der Film ist abgedreht, das Abi in der Tasche. Angelehnt an das Motto ihres Abigags „Abivederci, Stars nehmen Abschied“ zogen die Redner bei der Ausgabe der Abiturzeugnisse zahlreiche Parallelen zur Filmwelt.

„Ihr habt eure Rollen alle hervorragend gespielt“, lobte nicht nur Schulleiter Ulrich Walter. Alle wären stets mit dem Herzen dabei gewesen. Auch Beratungslehrerin Birgit Kaufmann nahm zahlreiche Anleihen beim Film. „Drehstart war im Jahr 2000“, so Kaufmann. Jetzt sei der Film abgedreht, der Oscar (Abitur) steht am Ende als Belohnung für alle auf dem Zettel. Aber auch die Nebenproduktionen wie Abiball oder Abitainement wären ein Kassenschlager gewesen.

Doch was machte diese Stufe so speziell. Wer das nicht wusste, dem wurde dies spätestens in der beeindruckenden Rede der Sprecherin der Jahrgangsstufe 13, Judith Wüllhorst, deutlich. Sie ließ noch einmal kurz die letzten Jahre Revue passieren, nicht ohne sich dabei bei Lehrern, Eltern und Mitschülern zu bedanken.

„Die Schule hat in den letzten Jahren unseren Lebensrhythmus bestimmt“, hob sie hervor. Nun sei dieser Lebensabschnitt vorbei, neue Eindrücke werden folgen. Jedoch bliebe für immer die Erinnerung an die Stufe mit ihrer Hilfsbereitsschaft, dem Gehen durch sämtliche Höhen und Tiefen im Gedächtnis aller hängen. „12000 Schulstunden und hunderte Klausuren liegen hinter uns“, blickte sie noch einmal zurück. „Jetzt müssen wir aber nach vorne blicken und unser Leben selbst in die Hand nehmen“, schloss sie ihre Rede, die mit stehenden Ovationen bedacht wurde. Selbst die ein oder andere Träne war zu sehen.

Auf dem weiteren Lebensweg wünschte auch der stellvertretende Bürgermeister Egon Schmidt den Abiturienten alles Gute. „Die Schule war ein Stück Zuhause für sie. Ihnen stehen jetzt alle Türen offen. Wichtig ist hierbei nicht, welche Tür sie nehmen, sondern dass sie sich trauen, überhaupt durch eine zu gehen“, gab er den nun ehemaligen Schülern mit auf den Weg. Doch nach soviel Übung auf der Bühne (Schule), dürfte das den wenigsten schwer fallen.

27.06.2009 · Ruhr Nachrichten (Malte Woesmann)

 

Startseite nach oben

Städtisches Gymnasium Selm · Campus 5 · 59379 Selm
© 2000-2019. Alle Rechte vorbehalten.
Das SGS ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Aktuelles | Schule | Fachbereiche | Personen | Service
Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum