25.06.2016

Entlassfeier: Die #GeileStufe12 geht

Foto: Der Abiturjahrgang 2016.

Der Abiturjahrgang 2016. – Bild: gymnasium-selm.de

Dieser Artikel ist ein Pressebericht der Ruhr Nachrichten über das SGS. ruhrnachrichten.de/selm

Mehr als 600 Menschen – Eltern, Mitschüler, Lehrer, Vertreter der Stadt und anderer Organisationen – haben gestern Nachmittag die knapp 100 Abiturienten des Städtischen Gymnasiums Selm gefeiert: Sie haben den höchsten Schulabschluss errungen und dabei als ganze Stufe rekordverdächtig abgeschnitten.

Mit einem Durchschnitt von 2,33 aller Abiturergebnisse schnitt der 20. Abijahrgang laut Schulleiter Ulrich Walter am besten ab. Allein 27 Schüler schafften einen Abschluss mit einer 1 vor dem Komma. „Dennoch“, sagte Ulrich Walter im Forum des Gymnasiums, „Noten alleine definieren Sie nicht. Sie sagen nur wenig über Sie als Menschen aus. Halten Sie deshalb inne und fragen Sie sich unabhängig vom Durchschnitt: Was habe ich erreicht? Welche Hürden habe ich genommen? Worauf kann ich persönlich solz sein? Erkennen Sie dabei: Erfolg kann auch unabhängig vom Notenschnitt sein.“

Walter sagte in seiner unterhaltsamen Rede auch, dass die Schüler weiter gekommen seien. „Sie sind als Einzelkämpfer bei uns gestartet, haben über die Jahre gelernt, dass Sie weiter kommen, wenn Sie zusammenarbeiten.“ An diesem Wochenende aber „haben Sie etwas zu feiern, dass Ihnen wichtig ist: sich selbst.“

Elke Wüllhorst, Schulpflegschaftsvorsitzende, schaute mit den Schülern zurück: „Erinnern Sie sich noch an den Kennenlernnachmittag hier in der Schule vor acht Jahren?“ Die Abiturientia habe nun alle Herausforderungen gemeistert. „Sie können stolz sein, dass Sie es bis hierher geschafft haben. Es war sicher auch mal ein steiniger Weg, aber gerade durch Schwierigkeiten lernt man, sich durchzubeißen – das braucht man im Leben, nie wird alles glatt laufen. Ich bin überzeugt, dass Sie hier viel gelernt haben und ein gutes Rüstzeug mitnehmen für Ihren weiteren Lebensweg“, sagte Elke Wüllhorst.

Die Stufenleiter Barbara Schulte-Rath und Thomas Schneider umarmten jeden Schüler bei der Zeugnisübergabe. Schulte-Rath sagte vorher in einer Rede: „Hier sitzt ihr nun: unsere Stufe, stolz im feierlichen Aufzug.“ Thomas Schneider sagte: „Ihr habt allen Grund dazu, stolz zu sein!“ Und zusammen: „Wir gratulieren euch aus ganzem Herzen!“ Barbara Schulte-Rath sagte: „Nehmt die Worte von Karl Valentin mit auf euren Weg: Ich freue mich, wenn es regnet – denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.“ Sie schlossen mit den gemeinsamen Worten: „Wir werden euch nicht so schnell vergessen.“

Bürgermeister Mario Löhr sagte in einer kurzen Ansprache: „Ich glaube, dass Sie heute den ersten großen Abschnitt hinter sich gebracht haben. Sie haben sicher auch mal viel Stirnrunzeln bei den Eltern und der Lehrerschaft hervorgerufen – bei Herrn Walter weiß ich das nicht so, weil er sich gar nicht viel verändert hat in der Zeit.“ Löhr sagte: „Den zweiten guten Schritt können Sie jetzt mit guten Voraussetzungen gehen.“

Die beste Schülerin der Stufe war Magdalena Schulz. Sie, die bei der Abschlussfeier auch den Stufenchor – die komplette Jahrgangsstufe – dirigierte, erreicht ebenso wie ihr Stufenkamerad Jannis Speer die Bestnote 1,0. Jan-Luca Wolff und Antonia Preuß hielten die Abschlussrede der Abiturientia: „Unsere Stufe kann man nicht mit Worten beschreiben“, so Wolff. „Man muss sie erlebt haben.“ Die #GeileStufe12, wie sie sich selbst nennt, feiert das ganze Wochenende.

Abi-Jahrgang 2016

25.06.2016 · Ruhr Nachrichten (Tobias Weckenbrock)

 

Startseite nach oben

Städtisches Gymnasium Selm · Campus 5 · 59379 Selm
© 2000-2019. Alle Rechte vorbehalten.
Das SGS ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Aktuelles | Schule | Fachbereiche | Personen | Service
Suche | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum