21.12.2022

Mit Träumen zum Sieg: Alina Krieter ist die beste Vorleserin am SGS

Foto:  Die Teilnehmerinnen des Vorlesewettbewerbs 2022/23 von links nach rechts: Acelya Tamara Macit (6b), Amy Malcherek (6b), Sofie Kvaraia (6c), Vorjahressieger/ Mitglied der Jury, Penelope Safralis (6c), Abinaya Yasokumar (6a), Alina Krieter (6a).

Die Teilnehmerinnen des Vorlesewettbewerbs 2022/23 von links nach rechts: Acelya Tamara Macit (6b), Amy Malcherek (6b), Sofie Kvaraia (6c), Vorjahressieger/ Mitglied der Jury, Penelope Safralis (6c), Abinaya Yasokumar (6a), Alina Krieter (6a). – Bild: gymnasium-selm.de (Ulrike Schmidt)

Die Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb des Städtischen Gymnasiums steht fest: Es ist Alina Krieter aus der Klasse 6a, die aus dem Buch „Die Macht der verlorenen Träume“ von Sarah Durst vorgelesen hat.

Wie in jedem Jahr wurde am Gymnasium die beste Vorleserin/ der beste Vorleser im Rahmen des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels ermittelt. Neben Alina belegte Abinaya Yasokumar den zweiten Platz. Sie las aus dem beliebten Buch „Harry Potter – Der Stein der Weisen“ von J.K. Rowling vor. Amy Malcherek kam auf Platz drei, sie hatte einen Ausschnitt aus „Hühnerzauber“ von R.L.Stine ausgewählt. Alle drei Mädchen erhielten neben einer Urkunde einen Buchpreis, der vom Förderverein des Gymnasiums gestiftet wurde.

Bundesweit nehmen jährlich rund 600.000 Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb teil. Er ist der größte und traditionsreichste Schülerwettbewerb Deutschlands und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Dafür wurde zunächst in den einzelnen Klassen das Vorlesen geübt, denn gutes Vorlesen ist gar nicht so einfach.

Es reicht nicht aus, flüssig zu lesen. Man muss die Zuhörer mit seiner Stimme auch fesseln können. Dies gelingt, wenn Sprechtempo und Lautstärke passend zur Handlung der Geschichte variiert werden, wenn Pausen geschickt eingesetzt werden und an den richtigen Stellen betont wird. Beim Klassenentscheid bestimmte schließlich jede Klasse ihre beiden besten Vorleserinnen.

Foto Vorlesewettbewerb Alina Krieter

Alina Krieter liest aus dem Buch „Die Macht der verlorenen Träume“ von Sarah Durst vor. – Bild: gymnasium-selm.de (Ulrike Schmidt)

Und dann wurde es ernst: Jetzt mussten die Mädchen vor der vierköpfigen Jury bestehen, die sich aus dem Vorjahressieger, Frau Plogmaker-Eggenstein als Vertreterin des Fördervereins, der Schulleiterin Frau Löchter und der Deutschlehrerin Frau Schmidt zusammensetzte.

Zuerst lasen sie ein Textstück vor, das sie nicht kannten, anschließend einen Ausschnitt aus einem selbst gewählten Buch. Dabei war es wichtig, diesen Ausschnitt gut zu wählen, um die eigenen Fähigkeiten richtig präsentieren zu können. Doch dies fiel keiner der eifrigen Leserinnen schwer, sodass die Jury am Ende vor einer schwierigen Entscheidung stand.

Alina überzeugte letztendlich dadurch, dass es ihr besonders gut gelang, die Gestalten in ihrer Geschichte lebendig werden zu lassen. Sie wird die Schule nun beim Kreisentscheid, der Ende Januar startet, vertreten. Wir wünschen ihr viel Erfolg!

Wettbewerbe · Deutsch am SGS

21.12.2022 · gymnasium-selm.de (Ulrike Schmidt)

 

Startseite nach oben

Städtisches Gymnasium Selm · Campus 5 · 59379 Selm
© 2000-2023. Alle Rechte vorbehalten.
Das SGS ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Aktuelles | Schule | Fachbereiche | Personen | Service
Suche | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum