Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

24.11.2015 – Selmer Lesung 15

Vom Theater Kohlenpott ins SGS

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 24.11.2015 veröffentlicht wurde. Die Informationen im Text entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung.

Foto: Till Beckmann, Adolf Winkelmann und Nils Beckmann (vorne, v.l.nr.) waren zu Gast am SGS. Begrüßt wurden sie von Justus Siegroth, Antonia Preuß und Dr. Joachim Wittkowski (hinten, v.l.nr.).
Till Beckmann, Adolf Winkelmann und Nils Beckmann (vorne, v.l.nr.) waren zu Gast am SGS. Begrüßt wurden sie von Justus Siegroth, Antonia Preuß und Dr. Joachim Wittkowski (hinten, v.l.nr.). – Bild: gymnasium-selm.de (ws)

Die Schauspieler Nils und Till Beckmann, deren Stammbühne das Herner „Theater Kohlenpott“ ist, haben eine Dreiviertelstunde lang das Publikum im Gymnasium mit einer höchst lebendigen Lesung begeistert. Stimmlich variabel und mit präziser Gestik und Mimik präsentierten sie Auszüge aus Adolf Winkelmanns Drehbuch zum Kultfilm „Die Abfahrer“. Adolf Winkelmann vervollständigte die Runde.

Als eine Dame aus dem Publikum daran erinnerte, dass eine Szene aus Winkelmanns Film „Jede Menge Kohle“ in einer Selmer Kneipe gedreht wurde, kam Verwunderung auf: Selbst Winkelmann konnte sich nicht daran erinnern, zu sehr, erklärte er, stecke man als Regissseur während des Drehs im Drehbuch, sodass man kaum mehr wahrnehme, an welchem Ort man sich gerade befinde.

Winkelmann wie Nils und Till Beckmann gaben eine Liebeserklärung an das Ruhrgebiet. Hier, so erklärten sie, finden sie alles, was ein Kreativer für seine Arbeit benötige. Im Gespräch gaben sie in bemerkenswerter Offenheit Einblicke in die Arbeit als Autor, Schauspieler, Regisseur und Produzent.

Derzeit arbeitet das Trio an der Verfilmung von Ralf Rothmanns Roman „Junges Licht“. Nils und Till Beckmann haben das Drehbuch erarbeitet, ihre Schwester Lina steht vor der Kamera, und Adolf Winkelmann ist Regisseur und Produzent des Streifens, der im Mai in die Kinos kommt.

24.11.2015, gymnasium-selm.de (Joachim Wittkowski)


Weitere Inhalte:

Fotoalbum zum Artikel
Fotoalbum