24.11.2001

Blutsbrüder begeistern Premierengäste

Foto: Spielen auf der Bühne die jungen Blutsbrüder: Oliver Maaßen (r.) und Fabian Schlücker (l.) (Probenaufnahme)

Spielen auf der Bühne die jungen Blutsbrüder: Oliver Maaßen (r.) und Fabian Schlücker (l.) (Probenaufnahme) – Bild: gymnasium-selm.de (dk)

Dieser Artikel ist ein Pressebericht der Ruhr Nachrichten über das SGS. ruhrnachrichten.de/selm

Ein Geheimtipp für alle, die heute (24.) um 19 Uhr noch nichts vor haben, ist das Musical „Blutsbrüder“ des englischen Autors Willy Russell.

Aufgeführt wird es vom Musical Ensemble des Städtischen Gymnasiums unter der Gesamtleitung von Wolfgang Meier. Zur Premiere am Donnerstagabend begrüßte Schulleiter Ulrich Walter 300 erwartungsvolle Eltern, Schüler und Schülerinnen. „Wir setzen die Tradition fort und nach dem Musical Peanuts kommt nun wieder eine XXL-Version.“ Walter dankte dem Team für die intensive Vorbereitung und forderte die Besucher auf, zu Beginn mit Applaus den Darstellern das Lampenfieber zu nehmen.

Ebenfalls XXL und somit megastark ist die Stimme von Hauptdarstellerin Antje Appel als Mrs. Johnestone, glasklar, prägnant und absolut bühnenreif. Das Musical erzählt die Geschichte einer Mutter aus der Arbeiterklasse Liverpools. Mrs. Johnstone hat bereits fünf Kinder und erwartet als allein erziehende Mutter erneut Zwillinge. Das Ehepaar Lyons bekommt keine Kinder und Mrs. Lyons überredet die werdende Mutter, ihr ein Kind zu überlassen. So werden die Zwillinge Mickey und Edward nach der Geburt getrennt und wachsen in zwei verschiedenen Welten auf. Der eine erlebt die Armut und Härte des Alltags, der andere wächst im wohlbehüteten und wohlhabenden Elternhaus auf. Im Alter von sieben Jahren lernen sich die zwei zufällig kennen und die Spirale der sozialen Unterschiede beginnt sich zu drehen…

Doch selbst bei der Tragik der Handlung kommt in dem Stück der Humor nicht zu kurz. Dafür sorgt schon Mickey und sein Gefolge. Aber auch Mrs. Lyons beschreibt mit einem schmunzelnden Blick ins Publikum die Landidylle lapidar: „Schau all' die Kühe und Bäume dort.“

Im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle übernahmen die Bühnentechniker. Bei der sich ständig ändernden Kulisse leisteten sie ganze Arbeit. Insgesamt stellten die rund 65 Mitwirkenden mehr als Beachtliches auf die Beine, pardon Bühne, denn mit Singen, Schauspielern, Musizieren und Tanzen deckten sie gleich die ganze Bandbreite des künstlerischen Könnens ab. Das Teamwork klappte wie am Schnürchen, live gespielt, live gesungen, jeder brillierte in seiner Rolle.

Blutsbrüder – Blood Brothers

24.11.2001 · Ruhr Nachrichten (Ba)

 

Startseite nach oben

Städtisches Gymnasium Selm · Campus 5 · 59379 Selm
© 2000-2020. Alle Rechte vorbehalten.
Das SGS ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Aktuelles | Schule | Fachbereiche | Personen | Service
Suche | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum