Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

22.05.2006 – Selbstbehauptungstraining

„Nein-Grenze“ selbst setzen

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 22.05.2006 veröffentlicht wurde. Die Informationen im Text entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung.

Am Ende des Kurses durchschlagen die Mädchen mit der Faust eine 18 mm dicke Holzplatte. Doch weniger die Schlagkraft, eher die Stärkung des Selbstvertrauens durch Körpersprache und Stimmtraining erlernten die 20 Mädchen des 7. Jahrgangs des Gymnasiums Selm in dem Selbstbehauptungstraining mit Selbstverteidigung.

Seit sechs Jahren führen Bärbel Drohmann, Lehrerin am Gymnasium, und Simone Adler, Diplompädagogin bei der Organisation „Animo“ (Mut), Münster, diese Trainingskurse durch. „Den ersten Schritt zum Selbstbewusstsein machen die Mädchen bereits beim Partnerinterview zum gegenseitigen Kennenlernen. Da ist es für alle erst einmal recht ungewohnt, die eigenen positiven Fähigkeiten herauszustellen“, bemerkte Simone Adler. Die Ergebnisse werden dann in der Gruppe vorgetragen.

Bei allen Trainingseinheiten ist Simone Adler mit den Mädchen allein, denn Bärbel Drohmann verlässt nach der kurzen Begrüßung wieder die Halle. „Das ist wichtig, denn in diesem Kurs wird sehr intensiv und emotional gearbeitet“, erklärte sie, „das kann nur mit einer außenstehenden Person erfolgen, die am nächsten Tag die Mädchen nicht wieder unterrichten muss.“ Das Ziel des zweitägigen Trainings ist, die eigenen und die Grenzen anderer zu erkennen. Dabei soll die „Nein-Grenze“ selbst bestimmt werden.

Die Körperhaltung und Körpersprache zum selbstbewussten Auftreten werden ebenso geschult wie das Stimmtraining. Lautes Schreien zur Willensbekundung muss erst wieder geübt werden. Auch Kraft und Schnelligkeit werden getestet.

Der Kursus findet einmal jährlich statt und wird vom Förderverein des Gymnasiums unterstützt. 20 Euro zahlt dann noch jede Teilnehmerin. „Wir haben mit diesem Angebot sehr gute Erfahrungen gemacht“, freute sich Bärbel Drohmann, „und bereits Geschwisterkinder fragen an, wann denn wieder ein Kursus stattfinden würde.“

Ursprünglich gab es auch für Jungen das Angebot für ein Selbstbehauptungstraining, doch kam mangels Interesse nie ein Kursus zu Stande.

22.05.2006, Ruhr Nachrichten (Aps)


Weitere Inhalte:

Pressebericht
Presselogo
Dieser Artikel ist ein Pressebericht über das SGS aus dem Lokalteil der Ruhr Nachrichten.

Verwandte Themen