Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

Wettbewerb Jugend debattiert

Jugend debattiert
„Freiheit ist eine Bedingung von Gerechtigkeit. Was Gerechtigkeit bedeutet und was wir tun müssen, um ihr näherzukommen, lässt sich nicht anordnen, sondern nur in intensiver demokratischer Diskussion und Debatte klären. Umgekehrt ist das Bemühen um Gerechtigkeit unerlässlich für die Bewahrung der Freiheit. Darum ist es so wichtig, dass jeder schon in der Schule lernt, wie man frei spricht und gut debattiert.“ – Bundespräsident Joachim Gauck, Schirmherr

Jugend debattiert am SGS – für alle ein Gewinn

Eine Demokratie braucht Menschen, die kritische Fragen stellen. Menschen, die aufstehen, ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer auseinandersetzen. Menschen, die zuhören und reden können. Menschen, die fair und sachlich debattieren.

Genau diese Kompetenzen werden am Städtischen Gymnasium Selm erlernt und eingeübt. Seit vielen Jahren ist das SGS Projektschule für „Jugend debattiert“. Hierzu wurde der bundesweite Wettbewerb unter der Thematik des Debattierens und der Rhetorik in den Jahrgangsstufen 9 und 10 curricular für das Fach Deutsch verankert. Fachübergreifend widmet sich am SGS auch das Fach Sozialwissenschaften der Thematik.

Alljährlich findet der bundesweite Wettbewerb in zwei Altersgruppen statt: In der Sekundarstufe I beteiligen sich alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9; in der Sekundarstufe II sind alle interessierten Schülerinnen und Schüler zu einer weiteren Runde eingeladen. Im 9. Jahrgang wird der motivierende Klassen- und Schulwettbewerb im Deutschunterricht zum Thema „Argumentieren“ durchgeführt. Zu zahlreichen gesellschaftlich strittigen Themen, die altersbezogen jährlich aktualisiert werden, debattieren Schülerinnen und Schüler in Form eines bewährten Settings, jeweils abwechselnd zwei pro und zwei kontra in einem festgelegten Zeittakt (Eröffnungsrunde – Freie Aussprache – Schlussrunde).

Jugend debattiert fördert

Die Jury stellen ausgebildete Jurorinnen und Juroren, die zu den Kriterien „Sachkenntnis“, „Ausdrucksvermögen“, „Gesprächsfähigkeit“ und „Überzeugungskraft“ ihre Punkte vergeben. Für jede Debattantin bzw. jeden Debattanten geben sie ihre persönliche Rückmeldung ab. Schließlich werden so je zwei Schulsieger bzw. -siegerinnen in jeder Altersgruppe zur Teilnahme an der nächsten zunächst regionalen Wettbewerbsrunde entsandt.

Wir sind gespannt auf die kommende Runde und wünschen unseren Kandidaten und Kandidatinnen viel Erfolg!


Weitere Inhalte:

Verwandte Themen