Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

27.04.2017 – Schule und Beruf

SGS kooperiert mit lokalen Unternehmen

Foto: Die neue Kooperation zwischen dem Städtischen Gymnasium und lokalen Firmen beschlossen: Ulrich Walter (Schulleiter), Tanja Adick (Filialleiterin Bärenapotheke), Frank Dohmen (Personalleiter Remondis) und Kim Grewe (Personalleiterin Saria).
Die neue Kooperation zwischen dem Städtischen Gymnasium und lokalen Firmen beschlossen: Ulrich Walter (Schulleiter), Tanja Adick (Filialleiterin Bärenapotheke), Frank Dohmen (Personalleiter Remondis) und Kim Grewe (Personalleiterin Saria). – Foto: Stadt Selm

Das Städtische Gymnasium Selm forciert die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Region. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern möglichst früh einen Praxisbezug zu bieten und ihnen den Weg ins Berufsleben zu ebnen. Am 27. April hat Schulleiter Ulrich Walter das Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt. Bürgermeister Mario Löhr lobte die Kooperation.

Lernen mit Praxisbezug rückt beim Städtischen Gymnasium Selm stärker in den Vordergrund. Kooperationen mit Unternehmen aus der Region sollen den Schülerinnen und Schülern schon früh einen Einblick in die Berufswelt verschaffen und den Einstieg in Ausbildung und Studium aufzeigen. Am 27. April wurde das Kooperationskonzept öffentlich vorgestellt. Beteiligte Unternehmen waren bislang die Volksbank Selm-Bork und Innogy (vormals RWE), neu hinzu kommen die Selmer Bären-Apotheke, das Recyclingunternehmen REMONDIS aus Lünen und die SARIA-Gruppe, die in Selm ihre Hauptverwaltung hat. Das Konzept soll auch auf andere Unternehmen ausgeweitet werden.

Schulleiter Ulrich Walter: „Wir als Gymnasium, das seit sieben Jahren mit dem „Gütesiegel Schule und Beruf“ ausgezeichnet ist, wollen weiterhin eine gute Form der schulischen Ausbildung sicherstellen. Dazu gehört zwingend der Bezug zur in Wirtschaftsunternehmen gelebten Praxis. Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Betrieben aus der Region gute Partner gefunden haben, um diesen Praxisbezug frühzeitig in die Schullaufbahn der Jugendlichen einbinden zu können. Wichtig wird diese Zielsetzung auch für Schülerinnen und Schüler der Selmer Sekundarschule, wenn diese die Gymnasiale Oberstufe des Städtischen Gymnasiums besuchen. Durch die dargestellten Kooperationen können ihre beruflichen Orientierungen geschärft und Perspektiven entwickelt werden.“ Auch die Unternehmensvertreter freuen sich über die beschlossene Kooperation, die langfristig die Versorgung mit Nachwuchsfachkräften zu sichern hilft.

Im Rahmen von Praktika und Ferienjobs können qualifizierte Schülerinnen und Schüler, die durch das Gymnasium und die Unternehmen identifiziert werden, schon in der Schulzeit einen Eindruck von verschiedenen Berufszweigen gewinnen. Bei beidseitigem Interesse können die Schülerinnen und Schüler nach dem Schulabschluss in ein Ausbildungsverhältnis übernommen werden. REMONDIS bietet am Standort Lünen neben der Möglichkeit, ein Duales Studium im Bereich der Betriebswirtschaft oder IT zu absolvieren, sechs Ausbildungsberufe an, die im Rahmen der Kooperation berücksichtigt werden: Chemikant (m/w), Chemielaborant (m/w), Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung (m/w), Fachinformatiker Systemintegration (m/w), Industriekaufmann (m/w) und Informatikkaufmann (m/w). SARIA bietet neben der klassischen Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w) ebenfalls ein Duales Studium im Bereich der Betriebswirtschaft (m/w) an.

Die Bären-Apotheke bildet Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte aus, bietet Praktikumsplätze im Rahmen der schulischen Ausbildung zum Pharmazeutisch-Technischen Assistenten (m/w) sowie die Möglichkeit einer Famulatur während des Pharmazie-Studiums bzw. Plätze für Pharmazeuten im Praktikum (PhiPs) im Anschluss an ein Pharmazie-Studium. Außerdem unterstützt sie die Teilnahme des Städtischen Gymnasiums und seiner Schülergenossenschaft an einem Wettbewerb der Bayer AG in Bergkamen, der ein Projekt mit einem Schwerpunkt im naturwissenschaftlichen und kaufmännischen Bereich ermöglicht.

Mario Löhr, Bürgermeister der Stadt Selm, lobte die Zusammenarbeit: „Der Praxisbezug ist eine wichtige Ergänzung der schulischen Ausbildung und die Voraussetzung für einen guten Start in die Berufswelt. Durch die Kooperationen werden die in Selm und der Region vorhandenen Potenziale genutzt und Synergien geschaffen. Das ist der richtige Weg.“

27.04.2017, Stadt Selm

Ähnliche Artikel

Weitere Inhalte:

Verwandte Themen

Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807