Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

11.02.2005 – Betriebspraktikum 2005

Workington: Gastfreundschaft begeistert

Sieben Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums absolvierten ihr Betriebspraktikum nicht wie ihre Mitschüler in Selm und Umgebung, sondern gingen für zwei Wochen nach England. Dort lebten sie in Gastfamilien und arbeiteten in Hotels, Kliniken und Schulen.

Julia Fenrich sammelte ihre Erfahrungen im „Trout Hotel“ in Cockermouth und kam zufrieden zurück. „Ich habe keine Sekunde bereut, denn nicht nur meine Kollegen, sondern auch die Hotelgäste waren nett. Ich hatte viele Aufgaben, denn das „Trout Hotel“ ist ein angesehenes Hotel und hat mir demnach einen tollen Einblick in die Hotelbranche gewährt“, so Julia.

Auch haben diese zwei Wochen ihren Wunsch bestärkt, später in einem Hotel zu arbeiten. Doch sie hat auch festgestellt, dass „egal, was ich später machen werde: wenn die Kollegen nett sind, kann jeder Arbeitsplatz schön sein.“

Yvonne Holtmann arbeitete im „Washington Central Hotel“ in Workington und auch sie zeigt sich sehr zufrieden. „Ich traf im Hotel auf sehr nette, offene Menschen, die mir meinen Aufenthalt so schön wie möglich gestalteten“, berichtet Yvonne. „Ich würde jederzeit wieder zurück nach Workington gehen und bin mir nun sicher, dass ein Job in der Hotelbranche genau das Richtige für mich wäre.“

Jan Schimmelpfennig hatte sich für ein Praktikum im „Workington Infirmary“-Hospital entschieden. Allerdings konnte er in der ersten Woche nicht viel beschäftigt werden, da bald ein neues, moderneres Krankenhaus eröffnet werden soll.

Die zweite Woche gestaltete sich für Jan erfolgreicher, da er in einer anderen Abteilung eingesetzt wurde. „Zusammenfassend waren die zwei Wochen in Workington eine gute Erfahrung für mich und ich habe die Zeit in der Gastfamilie sowie im Krankenhaus genossen“, sagt Jan.

Uta Steins machte ihr Praktikum beim Tierarzt in Workington. Sie erlebte Untersuchungen und Operationen: „Ich selbst durfte einem Hund sogar eine Spritze geben.“ Leider musste Uta auch manche Einschläferungen miterleben.

Maria Köppeler und Katrin Strunk arbeiteten in der „Distington Community School“, in der Nähe von Workington. „Dort bin ich von Lehrern und Schülern sofort herzlich aufgenommen worden. Ich habe die Zeit in Workington sehr genossen und würde gerne wieder dort hin gehen, auch wenn ich meinen „Traumberuf“ dort nicht gefunden habe“, ist Marias Fazit. Katrin ergänzt, dass sie froh sei, diese Chance genutzt zu haben.

Christina Kohlmann absolvierte ihr Praktikum in der „Ashfield Junior School“. „Ich arbeitete in der 3. und 4. Klasse und hatte eine tolle Zeit, die ich nie vergessen werde und die mich in meinem Berufswunsch bestärkt hat“, ist ihre Bilanz. Auch von der Gastfreundschaft der Engländer zeigt sie sich beeindruckt.

Auch nach der Arbeit genossen die Schüler den Aufenthalt in England beim gemeinsamen Shoppen in Carlisle oder beim Billardspielen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 11.02.2005 veröffentlicht wurde. Die Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ggf. veraltet und nicht mehr zutreffend sein.

11.02.2005, Gymnasium Selm

Themenrelevante Rubriken zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel

Weitere Inhalte:

Verwandte Themen

Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807