Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

11.03.2012 – Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2011

150 Euro für die Klassenkasse der 9c

Foto: Die Klasse 9c
Die Klasse 9c – Foto: gymnasium-selm.de (ws)

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Die Schülerinnen und Schüler Klasse 9c des Städtischen Gymnasiums Selm haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Deine Visitenkarte im Netz – Vor- und Nachteile sozialer Netzwerke“ hat sie offensichtlich intensiv beschäftigt und zu großer Kreativität angespornt. Die Anstrengung wurde jetzt mit einem Preis belohnt: 150 Euro fließen in die Klassenkasse.

„Das Thema Facebook und Co. hat die Schülerinnen und Schüler sofort angesprochen“, so die Lehrerin Irmgard Akono, „denn die Jugendlichen verbringen nun einmal viel Zeit damit, mit ihren Freunden zu chatten.“ Oftmals führe dies aber zu Diskussionen mit den Eltern, wobei unterschiedliche Meinungen über Chancen und Risiken sozialer Netzwerke zum Vorschein kommen würden. Dies nahmen die 14- bis 15-Jährigen zum Anlass, einen Informationsabend für die Eltern durchzuführen. Über mehrere Wochen, hebt die Politiklehrerin hervor, recherchierten die Jugendlichen in ihrer Freizeit, warum die sozialen Netzwerke boomen, worin die Chancen der Nutzung liegen, aber auch welche vielfältigen Gefahren im World Wide Web lauern.

Zur Vorbereitung auf den Elternabend luden sie auch Frau Landwehr, eine Expertin vom Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz, ein. In dem Experteninterview erhielten die Schüler und Schülerinnen viele wichtige Hinweise darüber, wie man sich in den Chatwelten bewegt, um einem möglichen Missbrauch persönlicher Daten vorzubeugen. Der Elterninformationsabend stieß auf großes Interesse und war aufgrund des umfangreichen Materials – bestehend aus Texten, Bildern und zwei aufwendig hergestellten Filmen – ein voller Erfolg.

Die Konkurrenz, gegen die sich die Klasse 9c mit ihrem Beitrag durchsetzen konnte, war riesig. Fast 50.000 Jugendliche der 5.-11. Jahrgangsstufen aus Deutschland und Österreich haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2011 mitgemacht. 2.478 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrkräften sowie Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen.

Neben dem Internet-Thema hatten die Kinder und Jugendlichen viele weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Alle mal mithelfen! Soziales Pflichtjahr Pro und Contra“, „Was trägst du denn da – politisches Statement oder Modetrend? “, „Stadtgeschichte(n) – hautnah“, „Kulturelle Vielfalt – zusammen mehr erreichen“ und das freie Thema „Politik brandaktuell“.

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hineintragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 11.03.2012 veröffentlicht wurde. Die Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ggf. veraltet und nicht mehr zutreffend sein.

11.03.2012, gymnasium-selm.de

Themenrelevante Rubriken zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel

Weitere Inhalte:

Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807