Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

Der Mann von La Mancha

Der Mann von La Mancha Bannergrafik

Mitte März 2012 führt das Musical Ensemble unter der Leitung von Wolfgang Meier an vier Abenden das Musical „Der Mann von La Mancha“ von Dale Wassermann auf. Die Musik stammt von Mitch Leigh, die Gesangstexte von Joe Darion und in der deutschen Fassung von Robert Gilbert. Die Uraufführung in der Inszenierung von Albert Marre fand am 22. November 1965 im Anta Washington Square Theatre in New York statt.

Am SGS wird das Musical am 15., 16. und 17. März 2012 um 19:30 Uhr und am 18. März um 18:00 Uhr aufgeführt.

Die Story

„Wenn das Leben selber verrückt erscheint, wer soll denn dann noch wissen, wo der Wahnsinn liegt? Vielleicht ist es Wahnsinn, sich Träumen hinzugeben und Schätze zu suchen, wo nur Schutt ist. Aber vielleicht ist es auch Wahnsinn, normal zu sein. Aber ganz gewiss ist es der allergrößte Wahnsinn, das Leben so zu sehen, wie es ist, und nicht so, wie es sein sollte.“

Quichotte (Cervantes) in „Der Mann von La Mancha“

Der Dichter Miguel de Cervantes und sein Diener werden wegen Gotteslästerung in einen Kerker der spanischen Inquisition geworfen und sollen dort auf ihre Verfahren warten. Hier sind sie keineswegs allein, zweifelhafte Gestalten: Mörder, Räuber und Prostituierte wittern fette Beute und rauben die beiden unter Leitung ihres Anführers brutal aus.

Dabei erobern sie auch Cervantes teuersten Besitz, ein Romanmanuskript. In einer Art Gerichtsverhandlung versucht dieser verzweifelt seine Schriften vor dem Feuer zu retten, indem er seinen Mitgefangenen vorschlägt, die Geschichte seines Werkes mit ihm gemeinsam zu spielen. Nur so würden sie verstehen können, wie wichtig ihm seine Aufzeichnungen wären. Zögernd wird ihm der Wunsch bewilligt, denn jede Abwechslung ist in diesem Verlies willkommen.

Rasant verwandelt sich Cervantes in seine Romanhauptfigur, den einfachen Alonso Quijana, der sich einbildet, der wagemutige Ritter Don Quichotte de La Mancha zu sein.

Inzwischen ist auch der Diener in seine Rolle als treusorgender Knappe Sancho geschlüpft und immer mehr lassen sich die finsteren Gestalten von dem unermüdlichen Spieleifer Cervantes gefangen nehmen. Mit beispielloser Hingabe verkörpert dieser seine Ritterfigur, die nur an das Gute im Menschen glaubt. In diesem seinen „unmöglichen Traum“ sieht er die Realität des Lebens völlig irrational. So meint er in einer Windmühle einen bösen Riesen zu erkennen, den er bekämpfen muss; eine düstere Spelunke erwächst zu einem prunkvollen Schloss und Aldonza, das ruppige Schankmädchen verwandelt sich in seinen Augen in ein vornehmes Edelfräulein, das er hingebungsvoll verehrt.

Teils zweifelnd, teils amüsiert greifen die Mitgefangenen in die Requisitenkiste der Beiden; kostümieren sich entsprechend ihrer zugewiesenen Rolle, gestalten aus alten Kisten und Lumpenfetzen die unterschiedlichsten Spielstätten und werden so geschickt mit ins Stück einbezogen. So verwandelt sich der triste Kerker zuweilen in eine Schenke, einen Stall, ein Maurenzelt und sogar in einen Beichtstuhl.

Manchmal brutal unterbrochen durch das Eintreten des Inquisitionskommandos“ nimmt das „Stück im Stück“ seinen Lauf. Zwar kommen immer wieder Zweifel an der Vernunft ihres Hauptakteurs auf, aber Cervantes gelingt es mit seinem unerschütterlichen Optimismus stets, seine „Darsteller“ zu überzeugen und in seinen Bann zu ziehen.

So kann Cervantes seinen „Ritter der traurigen Gestalt“ mit einem rasch, weil improvisierten Ende, seinen „unmöglichen Traum“ zu Ende leben lassen und sich der Anerkennung seiner Mitspieler und Zuschauer gewiss sein.

Die Songs

1. Ich bin ich, Don QuichotteFlorian Minnerop - Simon Schmidt
2. Mir’ s jeder rechtDeborah Spieß
3. DulcineaFlorian Minnerop / Maultiertreiber
4. Ich denke nur noch an ihnJessica Neumann, Lea Nitsch, Olivia Steenbock, Jan Schmidt
5. Ich mag ihnSimon Schmidt
6. Was will er bloß von mirDeborah Spieß
7. Kleiner FinkMarc Dohms, Julian Funda, Marius Jorg, Pascal Langer
8. Lied des BarbiersHannah Zieziula
9. Der Goldhelm des MambrinoFlorian Minnerop / Ensemble
10. Hab’ deine Dulcinea Olivia Steenbock, Hannah Zieziula
11. Der unmögliche TraumFlorian Minnerop
12. Der Ritterschlag (Ritter von der traurigen Gestalt)Jan Seidel
13. AldonzaDeborah Spieß
14. Ein bisschen tratschen Simon Schmidt
15. Der PsalmOlivia Steenbock
16. FinaleEnsemble

Mitwirkende

Darsteller
Don Quichotte (Cervantes)Florian Minnerop
Sancho (Diener)Simon Schmidt
Aldonza, Küchenmagd Deborah Spieß
GouverneurImke Mayer
HerzogJuliane Schlierkamp
Antonia, Nichte von Don QuichoteJessica Neumann
Dr. Carrasco, Antonias Verlobter Jan Schmidt
Die HaushälterinLea Nitsch
Der PadreOlivia Steenbock
Der GastwirtJan Seidel
Maria, Frau des GastwirtesMaren Böckenbrink
MaultiertreiberMarc Dohms, Julian Funda, Marius Jorg, Pascal Langer
Der BarbierHannah Zieziula
Esel / PferdJaqueline Lücke / Lara Nölle
Fermina, DienstmädchenLara Nölle
HauptmannSinnika Stüwe
Gefängniswärter / SpiegelritterKatharina Felderhoff, Anna Jesussek, Annika Siegeroth, Justus Siegeroth
Ein GefangenerAnna Zinter
Mauren Katharina Felderhoff, Julian Funda, Anna-Lena Jesussek, Marius Jorg, Jessica Neumann, Annika Siegeroth, Justus Siegeroth, Vivien Sittig, Anna Zinter
GitarristJan Seidel
Musiker
FlöteJulia Schmidt
KlarinetteLisa Alm
Oboe Gabriele Helmes
FagottHildegard Pastoors
A-SaxophonLukas Felderhoff
T-SaxophonMax Zimmermann
TrompeteIsabell Meyer, Magnus Alm, Jörg Krause
PosauneLukas Mende
GitarreNicole Siedhoff
HarfeFanny Herbst
KontrabassMoritz Minnerop / Julian Friedrich
SchlagzeugAlexander Kleinjohann
PercussionAlexander Schulz
Klavier Wolfgang Meier
Backstage
KostümeGabriele Cavro, Annette Sander
BühnenbildNorbert Böckenbrink, Siggi Kuhn
TechnikLucas Lettmann, Jonas Lettmann
Bei der Einstudierung haben mitgewirktAngelika Hoffmann (Regie), Maria Potthoff (Gesang)
GesamtleitungWolfgang Meier

Artikel zu diesem Thema aus dem Archiv

Weitere Inhalte:

Fotoalben
Fotoalbum
Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807