Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

20.09.2013 – Leichtathletik

Leichtathleten des SGS im vierten Anlauf unter den Top 10 Westfalens

Foto: Die Mannschaft mit (v.l.n.r.) Lisa Mahler, Henrik Brinkmann, David Onweni, Joachim Walter, Niko Rotert, Carina Brosterhaus (stehend) und Felix Disselkamp, Marla Schröer, Julia Faßbender, Lara Seuffert, Maja Jungeilges, Neil Haacke (kniend).
Die Mannschaft mit (v.l.n.r.) Lisa Mahler, Henrik Brinkmann, David Onweni, Joachim Walter, Niko Rotert, Carina Brosterhaus (stehend) und Felix Disselkamp, Marla Schröer, Julia Faßbender, Lara Seuffert, Maja Jungeilges, Neil Haacke (kniend). – Foto: gymnasium-selm.de

Nach 2007, 2010 und 2012 konnten sich die 11 bis 13 jährigen Leichtathleten in diesem Jahr zum vierten Mal als Kreismeister für das Westfalenfinale in der Wettkampfklasse IV qualifizieren. Am vergangenen Dienstag, den 17.09.2013, fand wie bereits 2007 im Ahorn-Sportpark in Paderborn das vom Westfälischen Fußball- und Leichtathletikverband ausgerichtete Finale für die westfälisch-lippischen Kreismeister statt.

Bei diesem Wettkampf handelt es sich um einen leichtathletischen Vielseitigkeitswettkampf, bei dem nicht die normierten Leichtathletikdisziplinen zu absolvieren sind, sondern jeweilig fünf Jungen und Mädchen müssen in abgewandelten Lauf-, Sprung-, Wurf- und Stoßdisziplinen ihre Vielseitigkeit und zum Teil auch ihre Beidhändigkeit (Medizinballstoßen mit der rechten und der linken Hand) und Beidbeinigkeit (Hochsprung im Schersprungstil mit dem linken und rechten Bein) unter Beweis stellen.

Angesichts des unbeständigen Wetters war der Hochsprung in die angrenzende Leichtathletikhalle verlegt worden. Mit 107 Punkten aus dem Hochsprung starteten die Selmer Gymnasiasten achtbar, blieben jedoch 4 Punkte hinter dem Kreismeisterschaftsergebnis zurück. In der Endabrechnung war dies ein 6. Platz. Aus der Halle ging es zum Hindernisstaffellauf auf die Kunststoffbahn und hier legten die jungen Sportler mit 2:15,1 min. über 20 x 40m mit Hürden aus Bananenkartons eine Zeit hin, die bis zum letzten Lauf Bestand hatte und die letztlich nur vom späteren Gesamtsieger unterboten wurde. Nach einer kurzen Pause ging es zum Zonenweitsprung und hier wollten alle zu viel des Guten: Standen bei den Kreismeisterschaften mit lediglich einem ungültigen Sprung von 30 Sprüngen 166 Punkte zu Buche, so wurde jetzt die vordere Absprunglinie ganze 11mal übertreten. Lediglich 105 Punkte aus 19 gültigen Sprüngen bedeuteten Rang 20 und damit das Aus für einen Spitzenplatz. Dabei erzielte die beste Mannschaft in Paderborn „nur“ 157 Punkte. Die jungen Sportler gaben jedoch nicht auf und versuchten das Blatt noch einmal zu wenden. Im Tennisringwefen konnten sie 299 Punkte und Rang 8 erzielen und mit 84 Punkten (6 Punkte mehr als bei den KM) im Medizinballstoßen belegten sie den 7. Rang. Vor dem abschließenden 8-Minuten-Lauf lagen sie mit 43 Rangpunkten auf dem 10. Platz; einen Punkt hinter dem Gymnasium St. Michael Ahlen, 6 Punkte hinter dem Goethe Gymnasium Ibbenbüren und 9 Punkte hinter dem St. Franziskus Gymnasium Olpe. Und in diesem letzten Wettkampf des Tages gab jeder noch einmal alles. Betreuer Michael Preuß feuerte seine Mannschaft zu Höchstleistungen an und zählte am Ende 84 Laufpunkte.

Unmittelbar nach dem Lauf fand dann die Siegerehrung statt. Die Mannschaft des Gymnasiums Selm hatte sich mit ihrem Einsatz auf den 9. Platz geschoben. Nach Veröffentlichung des Ergebnisses am Wochenende machte sich dann allerdings ein wenig Unmut breit, denn in der veröffentlichten Ergebnisliste waren lediglich 78 Laufpunkte ausgewiesen. Mit 84 wäre der 8. Rang erreicht worden und so ist da Ergebnis nun noch einmal reklamiert worden. Nichts desto trotz hat die diesjährige Mannschaft für das Gymnasium Selm die bisher beste Platzierung in diesem Wettkampf erreicht.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 20.09.2013 veröffentlicht wurde. Die Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ggf. veraltet und nicht mehr zutreffend sein.

20.09.2013, gymnasium-selm.de (Michael Preuß)

Ähnliche Artikel

Weitere Inhalte:

Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807