Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

20.01.2015 – Planspiel Börse

„Börsenbomber“ siegen knapp

Foto: Die Siegerteams des Planspiels Börse im Bezirk Lünen. Platz eins ging an die „Börsenbomber“ Julian Linau (r.) und Lisa Döbbelin (2.v.r.), Platz zwei an „LoFiFo“ mit Vitus Forsmann (l.), Lutz Lohmann (2.v.l.) und Henrik Lindfeld (3.v.l.), Platz drei an Niklas Hanloh (5.v.r.) und Sven Gutzeit (6.v.l.). Alle drei Teams sind vom Gymnasium Selm. Zudem bekam Schulleiter Ulrich Walter (5.v.l.) einen Scheck in Höhe von 1200 Euro von Norbert Olschewski (Sparkasse Lünen, 4.v.r.) und Ramona Ensberg (Sparkasse Selm, 6.v.r.) überreicht. Die Lehrer Florian Mersch (4.v.l.) und Irmgard Akono (3.v.r.) betreuten die Selmer Schüler.
Die Siegerteams des Planspiels Börse im Bezirk Lünen. Platz eins ging an die „Börsenbomber“ Julian Linau (r.) und Lisa Döbbelin (2.v.r.), Platz zwei an „LoFiFo“ mit Vitus Forsmann (l.), Lutz Lohmann (2.v.l.) und Henrik Lindfeld (3.v.l.), Platz drei an Niklas Hanloh (5.v.r.) und Sven Gutzeit (6.v.l.). Alle drei Teams sind vom Gymnasium Selm. Zudem bekam Schulleiter Ulrich Walter (5.v.l.) einen Scheck in Höhe von 1200 Euro von Norbert Olschewski (Sparkasse Lünen, 4.v.r.) und Ramona Ensberg (Sparkasse Selm, 6.v.r.) überreicht. Die Lehrer Florian Mersch (4.v.l.) und Irmgard Akono (3.v.r.) betreuten die Selmer Schüler. – Foto: Ruhr Nachrichten (Julian Mester)

4842,68 Euro Gewinn in 70 Tagen – diese Summe erwirtschafteten die „Börsenbomber“ vom Gymnasium Selm beim Planspiel Börse. Das bedeutete Platz eins im Bezirk Lünen für Julian Linau und Lisa Döbbelin. Auch die Ränge zwei und drei gingen ans Selmer Gymnasium.

Mit 50.000 Euro Spielgeld ausgestattet, starteten über 40.000 Teams europaweit beim Planspiel Börse. Bei dem Online-Wettbewerb handelten die Schüler fiktiv mit Wertpapieren in ihrem eigenen Depot – wobei dort die realen Kurse angezeigt wurden. Über zehn Wochen versuchten die Schüler den Depotwert durch Käufe und Verkäufe zu steigern.

„Wir haben gleich zu Beginn fünf verschiedene Aktien gekauft und immer wieder mal verkauft und neue gekauft“, sagte Julian Linau. Er und Lisa Döbbelin bildeten das beste Team aus dem Kreis Lünen. „Glück gehört da natürlich auch dazu“, so Linau.

18 Teams nahmen in Lünen am Planspiel teil, zwölf davon vom Gymnasium Selm. „Die gute Beteiligung ist den Lehrern zu verdanken, die die Schüler unterstützten“, sagte Norbert Olschewski von der Sparkasse Lünen. Florian Mersch und Irmgard Akono unterrichten Sozialwissenschaften und haben die Oberstufenschüler beim Projekt betreut. „Wobei die Älteren das ganz selbstständig hingekriegt haben“, so Mersch.

Alle drei Siegertruppen sind aus der Jahrgangsstufe 12: Die Gruppe „LoFiFo“ – der Name bildete sich aus den Nachnamen der Schüler – belegte mit 4402,85 Euro Gewinn Platz zwei in Lünen, die „Merschiboys“ – der Name war an den SoWi-Lehrer angelehnt – mit 2766,27 Euro Gewinn Rang drei. „Wir lagen die ganze Zeit in Lünen vorn, haben dann aber am letzten Tag noch 1000 Euro mit der Apple-Aktie verloren. Das hat uns zurückgeworfen“, so der Zweitplatzierte Lutz Lohmann.

Alle drei Gruppen konnten sich über Preise freuen: Die Sparkasse prämierte Platz eins mit 600, Platz zwei mit 400 und Platz drei mit 200 Euro. Erstmals bekam auch die Schule einen Preis. „Und zwar den Gesamtbetrag, den die eigenen Schüler bekommen haben“, erklärte Olschewski – also 1200 Euro.

„Davon kaufen wir ein neues Whiteboard für den SoWi-Unterricht“, sagte Schulleiter Ulrich Walter. Von den acht erfolgreichen Schülern sind die meisten bei ihm im Mathe-Leistungskursus, was ihn etwas überraschte: „Wenn die Schüler nebenbei so viel Zeit haben, muss ich wohl mit dem Mathe-LK etwas anziehen.“ Selbst mit echtem Geld Aktien kaufen wollen die Schüler vorerst nicht. „Das mache ich erst, wenn mir der Verlust von 2000 Euro nicht weh tut“, sagte Lisa Döbbelin. Nicht zu Unrecht. Von den 18 Teams aus Selm und Lünen waren am Ende nur acht im Plus.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 20.01.2015 veröffentlicht wurde. Die Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ggf. veraltet und nicht mehr zutreffend sein.

20.01.2015, Ruhr Nachrichten (Julian Mester)

Themenrelevante Rubriken zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel

Weitere Inhalte:

Pressebericht
Presselogo
Dieser Artikel ist ein Pressebericht über das SGS aus dem Lokalteil der Ruhr Nachrichten.

Verwandte Themen

Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807