Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

12.03.2012 – Sozialwissenschaften

Jeans oder Hosenanzug?

Foto: Frau Reith (Vierte von links), Vermögensberaterin der Volksbank Selm, diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern – hier der Klasse 9d
Frau Reith (Vierte von links), Vermögensberaterin der Volksbank Selm, diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern – hier der Klasse 9d – Foto: gymnasium-selm.de

Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 7b und 9d des Städtischen Gymnasiums Selm hatten viele Fragen zu den Themen „Wie Preise und Märkte den Wirtschaftsprozess lenken“ und „Was geschieht in Unternehmen?“ Die passenden Antworten hatte die Vermögensberaterin von der Volksbank Selm-Bork Annika Reith.

So veranschaulichte Frau Reith den 14- bis 15- Jährigen der 9. Klasse, dass es ohne einen Businessplan auch keinen Kredit von den Banken gebe. Wer Kapital von den Banken benötige, müsse nicht nur selbst von seiner Idee überzeugt sein, sondern auch selbst überzeugend sein, versicherte sie. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass viele angehende Firmengründer häufig erst durch das Erstellen eines Businessplans einen guten Gesamtüberblick über die eigenen Ziele und den Wirtschaftssektor erhalten. Dies helfe den Kunden die Chancen und Risiken der Firmengründung gut einzuschätzen und langfristig erfolgreich zu sein. Letztendlich wünsche sich natürlich jede Bank erfolgreiche Unternehmensgründungen, betonte die Vermögensberaterin.

Darüber hinaus gab es für die Klasse wichtige Tipps zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch nach dem Abitur. Besonders sollte man sich auf der Homepage des potenziellen Unternehmens gut informieren. Dass die Bewerber ihr späteres Berufsfeld gut kennen sowie die eigenen Stärken und Schwächen benennen sollten, ist den Schülerinnen und Schülern noch mal bewusst gemacht worden.

Auch bei der passenden Arbeitskleidung blieb die Expertin keine Antwort schuldig. Die Frage „Jeans oder Hosenanzug?“ konnte Frau Reith für den Bankensektor einfach und schnell klären. Ein seriöses Auftreten sei gerade im Finanzsektor wichtig und da passe eine Jeans nun mal nicht ins Erscheinungsbild, verdeutlichte sie.

Absicht dieses Experteninterviews war es einerseits den Schülerinnen und Schülern einen guten Einblick in den Arbeitsalltag einer Bankkauffrau zu verschaffen und anderseits sich auf das Berufsleben vorzubereiten und zum Beispiel einen Businessplan kennen zu lernen. Dass dies der Vermögensberaterin gelang, zeigte das durchaus positive Urteil der Klasse. Das Experteninterview wurde von den Schülerinnen und Schülern als äußerst positiv bewertet.

Auch das schon einige Wochen zurückliegende Experteninterview in der Klasse 7b stieß bei den Schülerinnen und Schülern auf große Resonanz. Dies zeigten die gut vorbereiteten Fragen der Jugendlichen wie zum Beispiel: Was die Börse sei und was genau dort passiere, was besser sei: die DM oder der Euro, ob der Euro die Finanzkrise überleben werde oder ganz allgemein wie das Bankensystem funktioniere. Auf all die Fragen gab Frau Reith nicht nur altersentsprechende Antworten, sondern weckte bei vielen das Interesse, sich näher mit einem eher schwierigen Thema zu befassen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 12.03.2012 veröffentlicht wurde. Die Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ggf. veraltet und nicht mehr zutreffend sein.

12.03.2012, gymnasium-selm.de (Mersch)

Themenrelevante Rubriken zu diesem Artikel

Weitere Inhalte:

Verwandte Themen

Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807