Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

19.11.2007 – Musical-Ensemble: Das Denkmal

Diese Woche hebt Friedolin ab!

Foto: Leonardo Steenbock ist in „Das Denkmal“ als Pfau Friedolin der Konstrukteur eines waghalsigen Fluggerätes
Leonardo Steenbock ist in „Das Denkmal“ als Pfau Friedolin der Konstrukteur eines waghalsigen Fluggerätes – Foto: SGS Musical Ensemble

Diesen Mittwoch, Freitag und Samstag bringt ein verjüngtes Musicalensemble des SGS die satirische Revue „Das Denkmal“ auf die Bühne. Ein erstes Probenfoto macht auf das turbulente Stück mit viel Musik über die großen und kleinen Schwächen menschlichen Verhaltens neugierig. Karten sind jetzt im Vorverkauf erhältlich!

Im Mittelpunkt der Fabel steht ein erfinderischer Pfau: Friedolin. Dieser fabriziert mit seinem Flugmobil für flugunfähige Vögel gleich eine bühnenreife Bruchlandung. Dabei begegnet er einer nach Höherem strebenden Jungkrähe Kramanda, die sich direkt in den kühnen Paradiesvogel verliebt. Nach einem gemeinsamen Absturz treffen beide auf eine verbeamtete Schwänin, die den schrottreifen Flieger zum Denkmal in einem perfekten Erlebnispark umwidmen möchte.

Viel spannender und unterhaltsamer Stoff, den die Zuschauer zusammen mit der ungewöhnlichen Figurenkonstellation erleben. Auf den Fortgang der Handlung darf man also gespannt sein, denn schließlich sind da auch noch die Krähenschar von der Feld-, Wald- und Wiesenpolizei sowie ein Jägerchor, der lieber im „Freischütz“ vorkäme.

Für das Musicalensemble ist „Das Denkmal“ nach der Aufführung von „Snoopy“ im Frühjahr bereits das zweite Stück in diesem Jahr. Wolfgang Meier, der wie immer die Gesamtleitung übernimmt, wird dabei diesmal bei der musikalischen Einstudierung von Maria Potthoff unterstützt. In den Hauptrollen spielen Leonardo Steenbock als Friedolin Pfau, Marie-Luise Sakowski als Kramanda Krächz und Sarah Pekny als Wilhelmine Wellenstolz. Neben der Bühne sorgen neun Musikerinnen und Musiker für den richtigen Ton, denn natürlich ist bei dieser turbulenten Revue wieder eine Menge Musik mit im Spiel, die an vielen Stellen ungewöhnlich bekannt und merkwürdig vertraut erscheint.

Das Spiel mit der Eitelkeit wie auch über die Schrullen und Macken nicht nur von Erfindern und Künstlern sehen Sie am 21. (Mittwoch), 23. (Freitag) und 24. (Samstag) November 2007 jeweils um 19.30 Uhr im Forum des Städtischen Gymnasiums Selm. Karten sind jetzt im Vorverkauf über das Schulsekretariat oder in den großen Pausen und an der Abendkasse erhältlich. Erwachsene zahlen 5 Euro, Schüler 3 Euro.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 19.11.2007 veröffentlicht wurde. Die Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ggf. veraltet und nicht mehr zutreffend sein.

19.11.2007, gymnasium-selm.de

Themenrelevante Rubriken zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel

Weitere Inhalte:

Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807