Städtisches Gymnasium Selm

Städtisches Gymnasium Selm – Das SGS. Schule mit Profil.

Schnellnavigation

10.02.2007 – Tag der Kinderhospizarbeit

Der Tod gehört dazu

Grüne Bänder für die Hoffnung – die Hoffnung, dass sich die Menschen mit den todkranken Kindern und deren Familien solidarisieren.

Der Andrang auf das Band als Zeichen der Kinderhospizarbeit war groß im Städtischen Gymnasium. Am Donnerstag verkauften die katholischen Religionsklassen der Jahrgangsstufe zehn bereits alle 500 Stück, für Freitag bestellten sie noch mal rund 450 nach.

Viele Kinder gaben mehr als die 20 Cent Produktionskosten und somit direkt eine Spende an den Deutschen Kinderhospizverein. Auch die Erich-Kästner-Gemeinschaftshauptschule machte wegen der Schulzeit bereits gestern auf den heutigen Tag der Kinderhospizarbeit aufmerksam.

Eine engagierte Gruppe von Neuntklässlerinnen, ebenfalls aus der katholischen Religionsgruppe, hatte den Tag seit mehreren Wochen zusammen mit ihrer Referendarin Daniela Neehoff vorbereitet. „Das Thema Tod finde ich gar nicht schlimm“, meint die Schülerin Kerstin Breker, „ich finde es allerdings schwierig, über die armen Eltern nachzudenken, wie die darunter leiden müssen.“ Den ganzen Tag lang luden sie andere Klassen zu sich ein, zeigten ihnen einen Dokumentarfilm, besprachen mit ihnen, wie schwer sich manche kranke Kinder verständigen können und ließen Luftballons mit Gedichten steigen – Gedichte zum Thema Tod und Abschied. Literatur und Beispielfälle für ihre Plakate bekamen sie durch das Hospiz in Unna.

Die Zehntklässler des Gymnasiums bereitete Roswitha Limbrock vom Deutschen Kinderhospizverein auf das Thema vor: „Der ganze Jahrgang steht fest hinter der Aktion“, so Kirstin Gröne, Religionslehrerin.

Diese informierten dann in einem Rundgang am Donnerstag die anderen Klassen. Die Sechstklässler sangen schließlich mit Liedern wie „Probier's mal mit Gemütlichkeit“ gegen die Betroffenheit an, die das Thema auslöst: „Die Kinder, über die wir sprechen, leben noch“, erklärt Gröne, „wir singen für sie lebensfrohe Lieder.“

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel am 10.02.2007 veröffentlicht wurde. Die Informationen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ggf. veraltet und nicht mehr zutreffend sein.

10.02.2007, Ruhr Nachrichten (Meike Jotzo)

Themenrelevante Rubriken zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel

Weitere Inhalte:

Pressebericht
Presselogo
Dieser Artikel ist ein Pressebericht über das SGS aus dem Lokalteil der Ruhr Nachrichten.

Kontakt

Städt. Gymnasium Selm
Kreisstraße 4
59379 Selm

Tel.: 02592/20082
Fax: 02592/24807